SP Bezirk Rheinfelden


Stacks Image 156136

Aktuell

Nicht vergessen: Abstimmungswochenende am 19. Mai!

1. Mai 2019 in Stein
Engagierte Reden, gute Musik und viel Sonne!
Im Herbst 2018 kündete die Novartis an, dass sie in den nächsten Jahren über 2'000 Stellen abbauen werde. Betroffen davon ist auch der Standort Stein. Aus diesem Grund organisierten die SP der Bezirke Laufenburg und Rheinfelden sowie die Gewerkschaften das Rahmenprogramm der Fricktaler 1.-Mai-Feier nicht wie gewohnt im Rheinfelder Rumpel, sondern vor dem Saalbau in Stein. Stahlender Sonnenschein und starker Wind, tolle Musik und ausgezeichnetes Essen ergänzten die engagierten, kämpferischen Reden zu Themen wie der Ungleichheit in unserer Gesellschaft, dem fehlenden Verantwortungsbewusstsein der Grosskonzerne oder der Wichtigkeit guter Bildung.
Eine Tradition aus den Rheinfelder Maifeiern blieb erhalten: auch vor dem Saalbau war eine kleine, aber feine Delegation aus Deutschland anwesend.
Ein riesiges Dankeschön an die Gemeinde Stein für die herzliche Gastfreundschaft!

Stacks Image 156051
Unia-Frau Daniela Neves eröffnet den Reigen der Ansprachen
Stacks Image 156053
Andreas Rios, Vizepräsident der Personalvertretung Novartis Stein, berichtet spontan von der Stimmung in der Belegschaft

Stacks Image 156061
Lebhafte Gespräche bei toller Musik und ausgezeichnetem Essen
Stacks Image 156059
Irene Mazza und Nihad Khalil sorgen für stimmungsvolle musikalische Umrahmung

Stacks Image 156063
Nationalrätin Mattea Meyer bei ihrer aufrüttelnden Ansprache
Stacks Image 156065
Das Publikum spendet viel Applaus

Stacks Image 156067
Stacks Image 156071

Rolf Schmid (Mettauertal) und Carole Binder-Meury (Magden),
die Nationalratskandidat*innen der beiden Fricktaler Bezirke,
haben ihre Rede gemeinsam geschrieben




Einladung zur
Fricktaler Feier zum 1. Mai 2019 in Stein
Stacks Image 156039


Einladung zum
Landammann-Stammtisch am Dienstag, 9. April
Stacks Image 156013


Pressemitteilung
Bericht vom SP-Parteitag in Zofingen
Stacks Image 155974
Strahlende Gesichter am Nominationsparteitag: Cédric Wermuth (Nationalrat/Ständeratskandidat), unsere Carole Binder, Yvonne Feri, (Nationalrätin) und Christian Levrat (Präsident SP Schweiz)


Nominationsparteitag der SP Aargau in Zofingen
Carole Binder-Meury nominiert!
Für die SP Aargau ist es ganz klar. Sie will bei den Nationalratswahlen vom Oktober mindestens den dritten Sitz zurückgewinnen, der 2015 verloren ging. Und natürlich freut es uns von der SP des Bezirks Rheinfelden, mit einer starken Kandidatin einen grossen Beitrag zur Erreichung des gemeinsamen Ziels leisten zu können. Wir sind stolz, dass unsere Carole Binder-Meury gestern vom kantonalen Nominationsparteitag in Zofingen einstimmig nominiert und auf Listenplatz 7 gesetzt wurde.

Die Liste sieht so aus: 1. Yvonne Feri (Baden) - 2. Cédric Wermuth (Zofingen) - 3. Gabriela Suter (Aarau) - 4. Simona Brizzi (Baden) - 5. Florian Vock (Baden) - 6. Lelia Hunziker (Aarau) - 7. Carole Binder-Meury (Rheinfelden) - 8. Jürg Caflisch (Baden) - 9. Anja Gestmann (Kulm) - 10. Mia Gujer (JUSO, Baden) - 11. Arsène Perroud (Bremgarten) - 12. Alime Köseciogullari (Lenzburg) - 13. Elena Flach (Zurzach) - 14. Martin Brügger (Brugg) - 15. Leona Klopfenstein (Aarau) - 16. Rolf Schmid (Laufenburg)

Stacks Image 155994
Strahlende Gesichter am Nominationsparteitag: Cédric Wermuth (Nationalrat/Ständeratskandidat), unsere Carole Binder, Yvonne Feri, (Nationalrätin) und Christian Levrat (Präsident SP Schweiz)

Zwei Minuten Zeit hatten alle Kandidatinnen und Kandidaten, um sich dem Parteitag vorzustellen. Kurz zusammengefasst sagte sie:

Carole Binder-Meury aus Magden ist verheiratet und Mutter von zwei Teenagern. Seit mehr als 25 Jahren ist sie als Lehrerin tätig und arbeitet mit jungen Menschen zusammen.
Greta, die junge Klimaschützerin aus Schweden hat es geschafft, ihr Anliegen in die ganze Welt hinauszutragen, am Klimagipfel in Polen für eine intakte Umwelt für sich und die nachfolgenden Generationen einzustehen. Auch die jungen Menschen in der Schweiz fühlen sich angesprochen und gehen gemeinsam auf die Strasse, setzten sich ein für den Klimaschutz. Dieses aktuelle Beispiel beeindruckt und ist auch Motivation für C.Binder-Meury sich politisch zu engagieren.
In ihrer bisherigen Arbeit als Schulpflegepräsidentin und Gemeinderätin zu bewegen und mehrheitsfähige Lösungen zu suchen, sieht sie als wichtige Erfahrung für ihren weiteren Weg. Sie will Brücken bauen und bestehende Mauern überwinden. Zusammenfassend möchte sie sich auf nationaler Ebene einbringen für:
  • Bildung als wichtigsten «Rohstoff» der Schweiz
  • Klimaschutz sofort
  • Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau und Chancengleichheit für Jung und Alt, Arm und Reich
Ganz nach dem Slogan der SP: Für alle statt für wenige.


7. Januar 2019
Süsser Wahlkampfauftakt der SP Bezirk Rheinfelden
Stacks Image 155940
Die Nationalrats-Kandidatin der SP, Carole Binder-Meury aus Magden, startete am Montagmorgen frühmorgens am Bahnhof von Rheinfelden ihren Wahlkampf. Zusammen mit den Mitstreiterinnen und Mitstreitern begrüsste sie die Pendlerinnen und Pendler mit einem Stück Dreikönigskuchen. Dieser süsse Auftakt wurde wohlwollend aufgenommen. Der Grundsatz der SP «für alle statt für wenige» konnte nur kurz umgesetzt werden, denn die Dreikönigskuchen waren rasch verteilt. Carole Binder-Meury setzt die Bildung in den Vordergrund, nicht nur im Wahlkampf, auch im wirklichen Leben. Denn nach dem Verteilen der süssen Botschaft setzte sie ihren Weg fort in die Schule.

SP Bezirk Rheinfelden

Unser Foto: Carole Binder-Meury mit Claudia Rohrer, Grossrätin, und Brigitte Rüedin


Auch auf gibt's uns.


© 2019 | SP Bezirk Rheinfelden | aktualisiert am 10. Mai 2019